Computer with company data analysis in business office

Kaufmann/-frau für IT-Systemmanagement

Der Kaufmann für IT-Systemmanagement (kurz KfIS genannt) ist Experte für den Vertrieb von IT-Dienstleistungen (ob Hardware, Software oder Services). Durch sein kaufmännisches Fachwissen und sein Branchen-Know-how weiß er genau, wie er die Dienstleistungen am besten vermarktet und an den Kunden bringt. Außerdem kümmert er sich um die Administration und das Management von IT-Systemen. Er ist der klassische Branchenkaufmann bzw. die -kauffrau für den IT-Bereich. Die Erstellung von IT-Angeboten ist hier ein Schwerpunkt.

Information der Bezeichnung:
Der Kaufmann für IT-Systemmanagement ist ein neuer Ausbildungsberuf, der ab August 2020 die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann ersetzt. Neben dem Namen ändern sich durch die Neuordnung auch einige Ausbildungsinhalte. So fließen beispielsweise Inhalte vom Informatikkaufmann in die Ausbildung ein – der wird nämlich ebenfalls umstrukturiert. Vorrübergehend wirst du in Stellenanzeigen vielleicht beide Bezeichnungen finden, die Inhalte beziehen sich aber ab August 2020 auf den Kaufmann für IT-Systemmanagement.

Was macht ein Kaufmann für IT-Systemmanagement?

Wie bei allen anderen IT-Berufen, die 2020 eine neue Ausbildungsordnung erhalten, spielen auch beim Kaufmann für IT-Systemmanagement die Themen Datenschutz und IT-Sicherheit eine deutlich wichtigere Rolle als bisher. Außerdem beschäftigen sich Kaufleute für IT-Systemmanagement mit folgenden Aufgaben.

  • Kundenberatung: Wenn ein Unternehmen neue IT-Produkte benötigt oder Probleme mit seiner IT-Infrastruktur hat, ist der Kaufmann für IT-Systemmanagement der erste Ansprechpartner. Er berät die Kunden professionell und sorgt dafür, dass diese mit den richtigen IT-Produkten ausgestattet werden, um digital bestens aufgestellt zu sein.
  • Beschaffungsprozesse: Kaufleute für IT-Systemmanagement kennen sich mit verschiedenen Vertragsarten für die Beschaffung von Hard- und Software aus. Manchmal ist es sinnvoll, Software, Hardware oder Services direkt zu kaufen, manchmal empfiehlt es sich, zu mieten und manchmal ist leasen die beste Lösung. Die KfIS erarbeitet und entscheidet, was sich am besten für den Kunden anbietet. Außerdem prüfen sie den Wareneingang und analysieren Einsparmöglichkeiten.
  • Absatzmarketing: Der Kaufmann für IT-Systemmanagement analysiert Zielgruppen und erarbeitet konkrete Maßnahmen, um diese Zielgruppe mit konkreten Marketing-Maßnahmen zu erreichen. Ziel ist es, neue Kunden zu gewinnen, Bestandskunden zu binden und frühere Kunden zu reaktivieren.
  • Netzwerkinfrastruktur: Die Planung von IT-Netzwerkinfrastrukturen gehört auch zum Aufgabengebiet eines KfIS. Dafür muss er auch die Kosten kalkulieren, Angebote einholen und sich um die Beschaffung der benötigten Komponenten kümmern.

Deine Aufgaben auf einen Blick:

  • Serviceanfragen bearbeiten
  • Arbeitsplätze nach Kundenwunsch ausstatten
  • Clients in Netzwerke einbinden
  • Wertschöpfungsprozesse steuern
  • Absatzmarketing-Maßnahmen durchführen
  • Netzwerkinfrastrukturen planen
  • Kunden beraten und betreuen

Spreche unseren Herrn Georg Reinwand (Personalmanager) gerne an.
Was bilden wir in 2023 verstärkt aus: https://www.intrabit.de/ausbildungsstellen/

Intrabit – Ein IT-Unternehmen der Zukunft

Teile diesen Beitrag

Weitere interessante Beiträge

Ausbildung

Ausbildungsstart 2022

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres 2022 begrüßen wir am 01.08.2022 unsere neuen Auszubildenden: Herrn Thilo Frings Herrn Dilmon Hawel Herrn

Weiterlesen »
Scroll to Top